ROBOTIC ROBOCIRCUS

Mensch trifft Maschine – Circus der neuen Generation.


Vor über 250 Jahren - 1768 - wurde der Circus wie wir ihn bisher kennen erfunden. Im Jahr 1768 eröffnete Philip Astley eine Reitschule in London, südlich der Westminster Bridge, wo er morgens unterrichtete und nachmittags Vorführungen gab. Er nannte seine Arena nach dem Vorbild des römischen Circus Maximus „Circus“. Die Wiege des klassischen Zirkus war das industrialisierte England. Seit Mitte des 18. Jahrhunderts emanzipierte sich hier die Reitkunst vom höfischen oder militärischen Anlass, erste Kunstreiter traten auf. Dort entwickelte sich auch die runde Form der Manege: Für die akrobatischen Kunststücke auf dem Rücken der Pferde wurde die Zentrifugalkraft genutzt. Der Circus mit der runden Manege war geboren.


In dieser Zeit stellte das Pferd die zentrale Arbeitskraft dar und sorgte für eine nie geahnte Produktionssteigerung.
Heutzutage ist die zentrale Arbeitskraft der Roboter mit einer unvorstellbaren Produktionsleistung.


UliK - Mastermind und Visonär - zog daher die logische Konsequenz:
2018 - genau 250 Jahre nach der Entstehung des klassischen Cirkus - konzipiert und erschafft UliK den weltweit ersten RoboCircus - rund um einen von ihm modifizierten Industrie Roboter.


Schon seit Jahren beschäftigt sich UliK mit Robotern. 2007 entwickelt er die erste Show mit einen Roboter. Seitdem sind von UliK mehrere artistisch-theatrale Spektakel rund um das Zusammenspiel von Mensch und Maschine entstanden. Mit weltweitem Erfolg: Seine Produktion „RoboPole” wurde 2018 auf dem renommierten Festival „Cirque de Demain” in Paris mit dem Cirque du Soleil Innovations Preis ausgezeichnet und ist seit März 2019 mit dem CIRCUS THEATER RONCALLI als Highlight der aktuellen Show auf Tournee.

Am 10.10.2019 hat die Cirque du Soleil Show Messi10 Weltpremiere in Barcelona in Anwesenheit von Leo Messi.

Mit in der Show: RoboPole von UliK Robotic mit Martin Riedel als Pole-Artist.
UliK selbst gastiert zusammen mit seinem Roboter und den verschiedenen Shows „DRUMGOD”, „Pas-de-deux” und „RoboPole” auf renommierten Festivals im In- und Ausland.
„RoboCircus” ist die Quintessenz seines Research zum Thema Robotic und Artisten.
Ein Rendezvous der ganz besonderen Art, bei dem die Zuschauer den Roboter nicht mehr als reine Maschine, sondern als einen Partner im Spiel mit den verschiedenen Artisten erleben. Die Artisten mit ihren Skills wie Banquine, Chinese Pole, Akrobatik werden - im wahrsten Sinne des Wortes - durch den Roboter auf eine neue Ebene gehoben. Verwoben in eine Geschichte mit unvorhergesehnen Situationen ist RoboCircus faszinierendes Cirkus-Theater einer neuen Generation.


Nouveau Cirque par Excellence.  Made in Germany mit Artisten aus ganz Europa.


Dauer: 50 Minuten

---

Human meets machine - Circus of the new generation.

More than 250 years ago - in 1768 - the circus as we know it was invented. In 1768 Philip Astley opened a riding school in London, south of the Westminster Bridge, where he taught in the morning and gave demonstrations in the afternoon. He named his arena "Circus" after the Roman Circus Maximus. The cradle of the classical circus was industrialised England. From the middle of the 18th century onwards, the art of equestrianism emancipated itself from courtly or military causes here, and the first art riders appeared. It was here that the round form of the ring developed: centrifugal force was used for the acrobatic tricks on the back of the horse. The circus with the arena was born.

At that time, the horse was the central labour force and ensured an unprecedented increase in production.
Nowadays the central manpower is the robot with an unimaginable production capacity.

UliK - mastermind and visionary - therefore drew the logical conclusion:
In 2018 - exactly 250 years after the creation of the classic circus - UliK designed and created the world's first RoboCircus - around an industrial robot that he had modified.

UliK has been working with robots for years. In 2007 he developed the first show with a robot. Since then, UliK has created several artistic-theatrical spectacles about the interaction of man and machine. With worldwide success: His production "RoboPole" was awarded the Cirque du Soleil Innovations Prize at the renowned "Cirque de Demain" festival in Paris in 2018 and has been on tour since March 2019 with the CIRCUS THEATER RONCALLI as the highlight of the current show.

On 10.10.2019 the Cirque du Soleil Show Messi10 will have its world premiere in Barcelona in the presence of Leo Messi.
Also in the show: RoboPole by UliK Robotic with Martin Riedel as pole artist.

 

UliK himself is a guest at renowned festivals at home and abroad together with his robot and the various shows "DRUMGOD", "Pas-de-deux" and "RoboPole".
"RoboCircus" is the quintessence of his research on robotics and artists.
A rendezvous of a very special kind, in which the audience no longer experiences the robot as a pure machine, but as a partner in the game with the various artists. The artists with their skills like Banquine, Chinese Pole, acrobatics are - in the truest sense of the word - lifted to a new level by the robot. Woven into a story with unforeseen situations, RoboCircus is the fascinating circus theatre of a new generation.

Nouveau Cirque par Excellence.  Made in Germany with artists from all over Europe.


Duration approx. 50 minutes