ROBOTIC PAS DE DEUX

Wer an den Begriff „Industrie 4.0“ denkt, hat einen Roboterarm vor Augen, der in einer menschenleeren Fabrik Blechteile zusammenschweißt. Es geht auch anders: Das „Ulik Robotic Theater“ zeigt, wie ein Roboter ein Rendezvous stört und sich dabei zu einem sehr menschlich wirkenden Partner im Spiel mit den beiden Protagonisten entwickelt. Was nun entsteht, ist ein Spiel zwischen Mann & Frau, Mensch & Maschine. Eine Dreier-Beziehung, die sich in nachhaltig poetischen Bildern und beeindruckender Artistik widerspiegelt.
Ein Rendezvous der ganz besonderen Art, bei dem die Zuschauer den Roboter nicht mehr als reine Maschine sondern als einen unglaublich
gefühlvollen, auch mal aufmüpfigen, aber immer liebevollen Partner im Spiel mit den beiden Artisten erleben.


Dauer: ca. 10 Minuten

---

Talking about „Industry 4.0“ everybody thinks of a robot arm, working in a deserted factory building.
It can be different: The "UliK Robotik Theater" shows how a robot interferes with a rendezvous and changes into a very human-like partner in the game with the two protagonists. Here the central issues are the ambivalent feelings between man & woman and man & machine - a three-way relationship that is reflected in sustained poetic images and impressive artistry.
A rendezvous of a very special kind, in which the audience experiences the robot no longer as pure machine but as a "man-machine" with soul.


Duration approx. 10 minutes